Buch Adliswil 2004–2015

Adliswil_2004_2015Grossformatige Fotos über die bauliche Entwicklung von Adliswil 2004–2015. Format 33 x 28 cm, Inhalt 130 Seiten, mit bedrucktem Hardcover. Das Buch ist bei www.blurb.de erhältlich.  Buch bestellen

 

Adliswil 2004–2015
Einleitung
«The Times They Are A-Changin’» sang Bob Dylan 1964. Das gilt auch für die bauliche Entwicklung in Adliswil – unablässig und in hohem Tempo verändert sich unsere Umgebung. Es wird ständig irgendwo renoviert, abgebrochen und neu gebaut. Das ist für die einen ein permanentes Ärgernis und für die anderen unvermeidlicher Fortschritt.

Grosse und schnelle Veränderungen gab es aber auch schon in der Vergangenheit. Adliswil erlebte die erste Periode grosser Bautätigkeit zwischen 1880 und 1910. Der Bau der Sihltalbahn 1892 und der Aufschwung der Textilindustrie brachte Adliswil einen grossen Bevölkerungszuwachs. 1880 zählte Adliswil 2’274 Einwohner; 1910 – 30 Jahre später schon 5’012. In dieser Zeit wurde vor allen das Gebiet Sood- / Kilchberg- /Albis- / Zürich­strasse besiedelt. Es war die grosse Zeit des Baugeschäfts von Vater und Sohn Raimondo Franzetti, das mit seinen standardisierten Häusern das Ortsbild prägte.

In den wirtschaftlich schwierigen Zeiten der 1920er- und 30er Jahre nahm die Bevölkerung dann leicht ab und pendelte sich bis 1940 bei etwa 5’000 Einwohnern ein.

Mitte/Ende der 1940er Jahre wurden die grossen Überbauungen der Wohnbaugenossenschaften, wie «Heimet», «Thalegg», «Sihlhalde», sowie die Einfamilienhaussiedlung «Büni» gebaut. Auch der Bau des Schwimmbads im Tal und des Primarschulhauses Kronenwiese fällt in diese Zeit.

Von 1950 bis 1960 wuchs die Bevölkerung kontinuierlich von 6’240 auf 9’078, um dann in den 1970er Jahren explosionsartig auf 15’657 anzuwachsen. In den folgenden 30 Jahren trat wieder eine Beruhigung der hektischen Bautätigkeit ein und die Einwohnerzahl blieb um 15’000 herum konstant oder nahm zeitweise sogar leicht ab. Erst ab dem Jahr 2000 und mit der Erschliessung des Gebiets Grüt/Dietlimoos wuchs Adliswil wieder. Am 31. Dezember 2014 betrug die Einwohnerzahl 18’432.

Die Fotos in diesem Buch haben keinen Anspruch darauf, die Entwicklung Adliswils in den letzten zwölf Jahren ausgewogen zu dokumentieren. Sie sind bei meinen ausgiebigen Spaziergängen, mehrheitlich rechts der Sihl, und zum Teil aus dem Heissluftballon «geschossen» worden. Präsentiert werden sie in chronologischer Abfolge.

Im Januar 2016

Erich Huber