Home

Bücher von windstill publishing können hier bestellt werden.

Überrest des Hardturmstadions

Spaziergang im alten Hardturmstadion

Das Hardturm-Stadion (umgangssprachlich Der Hardturm) war die Heimspielstätte des Fussballclubs Grasshopper Club Zürich, einer der Austragungsorte der Fussball-Weltmeisterschaft 1954 und Spielort der Feldhandball-Weltmeisterschaft der Herren 1952.

Das Hardturm-Stadion wurde 1929 eröffnet. Die Anlage wurde 2008 abgerissen.

Bei der Eröffnung 1929 hatte das Stadion eine Kapazität von 27’500 Zuschauern. In der Nacht vom 16. auf den 17. April 1934, einige Stunden nach einem Spiel gegen West Ham United, brannte die Haupttribüne komplett nieder. Die genaue Brandursache konnte nie geklärt werden. Der Industrielle und mehrmalige Präsident sowie spätere Ehrenpräsident des Grasshopper Club Zürich, Walter Schoeller, erwarb daraufhin das Stadion und stiftete es unentgeltlich dem GCZ zurück, damit dieser sowohl den Neuaufbau der Haupttribüne, den Neubau der Treml-Tribüne auf der Westseite als auch die laufenden Kosten begleichen konnte.

Am 11. April 1956 kam es zum ersten Fussballspiel mit Flutlicht auf Schweizer Boden (Schweiz gegen Brasilien). 1968 brannte die Haupttribüne erneut ab. Jetzt baute man eine komfortable Gegentribüne (Süd), sowie eine letzte neue Tribüne (Ost). Zum 100-Jahr-Jubiläum des Grasshopper Club Zürich 1986 waren beide fertiggestellt. Das Stadion fasste nun 18’000 Zuschauer.

1998 wurde eine neue Westtribüne errichtet. Die letzte Modernisierung sollte ein Neubau der Haupt- und Treml-Tribüne sein, welche aber nie realisiert wurde. Die Kapazität betrug zuletzt nach neuesten UEFA-Richtlinien 17’666 Zuschauer (davon 16’066 Sitzplätze).

Am 1. September 2007 fand das letzte Spiel im Hardturm statt. Aufgrund des schlechten baulichen Zustands kam ein Weiterbetrieb nicht mehr in Betracht, obwohl sich bereits grosse Verzögerung beim geplanten Neubau abzeichneten. Im letzten Spiel gegen Neuchâtel Xamax verlor der Grasshopper Club Zürich mit 1:2, wobei die Heimmannschaft durch Raúl Bobadilla in der 91. Spielminute das allerletzte Tor in der Geschichte des Stadions schoss.

Anfang Dezember 2008 wurde mit dem Abriss des Stadions begonnen.

Alter Hardturm

10 Farbfotos